Handelsrecht

Das Handelsrecht wird auch als das "Sonderprivatrecht der Kaufleute"  bezeichnet.  Die Anwendung des Handelsrechts nach dem Handelsgesetzbuch (HGB) setzt die Kaufmannseigenschaft wenigstens eines Beteiligten des Rechtsgeschäfts voraus. Das Handelsrecht gilt, anders als man es vielleicht vermuten könnte, nicht nur für Kaufleute, die Handel treiben, sondern auch für das Handwerk, die Industrie und weitere Wirtschaftszweige.

Das Handelsgesetzbuch und seine Nebengesetze, z.B. das Scheck - und Wechselrecht, bilden das Handelsrecht im "engeren Sinne". Im "weiteren Sinne" umfasst das Handelsrecht neben den genannten Gesetzen auch das in verschiedenen Gesetzen geregelte Gesellschaftsrecht sowie weitere Rechtsquellen. Als "Sonderprivatrecht der Kaufleute" steht das Handelsrecht nicht in sich abgeschlossen neben dem bürglichen Recht, sondern ergänzt und modifiziert dessen Vorschriften.

Die sich hieraus ergebenden Besonderheiten und Modifikationen verlangen eine kompetente Rechtsberatung.

Wir vertreten Sie in sämtlichen  Fragen und Problemfeldern des Handelsrechts.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen